Back to top

Pflanzenerde

Artikel

Die Bio-Line Produkte von RICOTER entsprechen den strengen Richtlinien von Bio-Suisse und werden mit der Bio-Hilfsstoffknospe ausgezeichnet. Die Produkte sind 100% torffrei und rein organisch aufgedüngt. Die Schweizer Erde Bio-Line vegan besteht aus 100% einheimischen Rohstoffen wie Landerde, Rindenkompost und Holzfasern. Und ja, die Erde ist echt vegan! Das heisst, es werden keine tierischen Zusatzstoffe verarbeitet. Daher kann die Erde mit dem offiziellen Vegan-Label deklariert werden. Die...

Artikel

Nachfolgend die nützlichsten Tipps und  Strategien, wie man dem entgegenhalten kann. 1. Wiederverwendung der Erde FruchtfolgeEine einfache Strategie, die auch in Gemüsebeeten im Garten zur Anwendung kommt ist die Fruchtfolge. In Töpfen, die im vergangenen Jahr mit starkzehrenden Gemüsen bepflanzt waren kommen nun Gemüse, die schwachzehrend sind. Tomaten -> Bohnen, Gurke, Zucchetti -> Salat. Die Fruchtfolge wirkt zudem präventiv gegen Schädlinge, Krankheiten und die einseitige Auslaugung...

Artikel

Bevor man Erde für die Pflanzen beschafft, sollte man sich genau im Klaren sein über den Verwendungszweck. Es macht einen grossen Unterschied, ob Erde benötigt wird, um Sommerblumen zu pikieren, oder ob die Hanfpalme ein neues zu Hause erhalten soll. Auch ein Hochbeet, in das Tomaten und Gurken gepflanzt werden, stellt andere Anforderungen als die Azalee, die in einem grossen Kübel künftig die Terrasse zieren soll. Mit der passenden Erde schafft man die besten Voraussetzungen, dass sich die...