Back to top

Im Herbst Blumenzwiebeln pflanzen auch in Töpfe und Gefässe

Nicht jeder hat einen Garten, aber viele haben wenigstens einen Balkon oder eine Terrasse, auf denen sie ihre Leidenschaft fürs Gärtnern ausleben können. Für Topfgärtner beginnt die Saison häufig allerdings erst im späten Frühjahr mit dem Sommerflor oder den Beet- und Balkonpflanzen.

Dabei sind die gerade ersten Blüten im Frühling die, die am meisten Freude machen - und das sind natürlich die Zwiebelblumen. Mit wenigen Handgriffen lassen sich Töpfe, Kübel und Kästen im Herbst mit den Zwiebeln bestücken. Bepflanzbar ist alles, was ein Wasserabzugsloch hat, denn Staunässe sind für Blumenzwiebeln Gift.

Foto: fluwel.de. - Die Hyazinthe 'Blue Jackett' mit zarter Begleitung von Schachbrettblumen...

Der Kreativität sind bei der Topfgestaltung keine Grenzen gesetzt, aber es hilft, Sorten und Arten auszuwählen, die kleiner bleiben. Denn Pflanzgefässe fangen schnell Wind und können leicht umfallen, wenn die Zwiebelblumen im Frühjahr zu hochwachsen. Grössere Töpfe und Kübel eignen sich besser als kleine - sie sind nicht nur standfester, sondern hier lässt sich auch mehr ausprobieren.

Foto: fluwel.de. - Manchmal sind es auch grosse bepflanzte Gefässe, die einem Haus sein Gesicht verleihen.

Blumenzwiebeln können in mehreren Lagen übereinander gepflanzt werden - die grossen wie z.B. Narzissen nach unten, darüber Tulpen, dann Traubenhyazinthen oder eine Handvoll der kleinen Spezialitäten wie Chionodoxa, Krokusse, die zierlichen Windröschen oder Schachbrettblumen. Wer farblich geschickt vorgeht, kann so wunderbare Kreationen für den Frühlingsbalkon anlegen. Wichtig ist dabei die Entscheidung, ob die Zwiebelblumen möglichst alle gleichzeitig oder lieber nacheinander blühen sollen. Dementsprechend sollten die Sorten ausgewählt werden. Aber vielleicht probieren Sie einfach beides aus. Die Kombination der Farben macht Spass und eine Überraschung wird es im Frühjahr sowieso.

Foto: fluwel.de. - Pink-gelbes Doppel im Topf: Narzissen neben Hyazinthen.

«Ich finde, selbst Hyazinthen sehen in Gefässen verspielt aus, wenn ihre schweren Blütentürme nicht streng aufrecht stehen, sondern wenn sie sich über den Topfrand biegen dürfen,» sagt Carlos van der Veek, Blumenzwiebelspezialist vom Webshop Fluwel. „Pflanzgefässe mit Frühlingsblühern machen einfach gute Laune. Auf dem Balkon oder der Terrasse stellt man sie natürlich so auf, dass man sie auch von drinnen sehen kann. An einem geschützten Platz in der Nähe der Hauswand erübrigt sich der Winterschutz." Zwiebelblumen lassen sich übrigens auch gut in Töpfe mit bestehenden Bepflanzungen mit Stauden und Gehölzen einsetzen. Einfach die Erde auflockern und da wo Platz ist, die Zwiebeln dazu stecken. Ein breites Sortiment mit über 150 verschiedenen Tulpensorten, über 80 Narzissen, aber auch Spezialitäten und botanische Besonderheiten findet man unter www.fluwel.de

Foto: fluwel.de. - Auch wer einen reichbestellten Garten hat, verzichtet nicht unbedingt auf Blumen im Topf.

Quelle: fluwel.de

Noch keine Bewertungen vorhanden
Pflanzen - deutsch: