Als Winterblüher sind Christ- und Lenzrosen für die Gartengestaltung unverzichtbar. Doch auch im Hauseingang oder auf dem Balkon setzen ihre zarten Schalenblüten wochenlang farbige Akzente. Neben dem klassischem Weiss brillieren Christrosen auch in immer neuen, dezenten Farbnuancen.

Nicht alle Nadelgehölze wollen hoch hinaus. Einige Zwerg-Sorten wachsen nicht nur sehr langsam, sondern bleiben auch über die Jahre klein und kompakt. Dadurch eignen sie sich hervorragend als dauerhafter Mittelpunkt in Pflanzgefässen.

Rosen, Schneeglöckchen, Taglilien – es gibt Pflanzen, derentwegen werden weite Reisen unternommen, Feste veranstaltet und Gesellschaften gegründet. Es gibt Pflanzen, die sind unauffälliger, aber treu und unkompliziert und werden deshalb hochgeschätzt.

Die Sozialpartner JardinSuisse und Grüne Berufe Schweiz GBS haben sich darauf geeinigt, die Minimallöhne der Fachkräfte in der Grünen Branche anzuheben. Ebenfalls wurde eine verbindliche Erhöhung der Lohnsumme um ein Prozent beschlossen.

Im Beisein der Bundesumweltministerin Frau Dr. Barbara Hendricks wurde  der Klatschmohn zur Blume des Jahres 2017 ernannt. Die Loki Schmidt Stiftung möchte damit auf die Gefährdung und den Verlust von Ackerwildpflanzen aufmerksam machen und sich für die Förderung der bunten Vielfalt im Landbau einsetzen.

Die Beziehung des Menschen mit der Pflanzenwelt ist archaisch. Sie führt uns sowohl zurück in die Vergangenheit zu unseren eigenen Wurzeln. Sie weist aber auch auf die Zukunft von neuen Lebensformen und Gestaltungsmöglichkeiten, die sich uns im Umgang mit Pflanzen offenbaren. 

Veranstaltungen

Fr 13. Mai 2016 bis So 30. April 2017
Sa 29. Oktober 2016 bis Sa 24. Dezember 2016
Mi 11. Januar 2017
Di 24. Januar 2017 bis Fr 27. Januar 2017

Seiten

Bücher Rezensionen

Andrea Christmann zeigt in ihrem Buch ein grosses Spektrum unterschiedlicher Landhaus Gärten. Sie verortet diese Gartengestaltungsideen in den Cottage Gärten aus England. Charakteristische Gestaltungselemente sind grüne Oasen, Staudenbeete, Wege und Plätze aus Natursteinen oder Klinker.

Das Buch Wohnen in grün ist das Produkt eines regen Ideen und Gedankenaustauschs der Community „Urban Jungle Bloggers“. Sie umfasst mehrere Tausend Fans weltweit. Während die Digitalisierung gedruckter Bücher und deren Verkauf als ebook weit verbreitet ist, ist dieses Buch das Resultat von einem umgekehrten Prozess.

Es sind noch keine zweihundert Jahre vergangen, seit Latein als Amtssprache in verschiedenen Nationalstaaten verschwunden ist. Am längsten hat sich die Sprache in der Römisch Katholischen Kirche gehalten und natürlich bei den Pflanzenbezeichnungen.

Leute mit einer natürlichen Neugier für neue Begriffe werden mit diesem umfassenden Werk gut abgeholt. Dass es im Buch hauptsächlich um Stauden und deren optimale Verwendung im Garten geht erschliesst sich der Leserin oder dem Leser auf den ersten Seiten.

Seiten

Partner