Back to top

Dahlien

Dahlien sind imposante Sommerblumen, die von Juli bis Oktober mit einer grossen Blütenpracht beeindrucken. Da sie ursprünglich aus Mexiko stammen, mögen sie es sonnig und warm – daher kommen ihre Knollen erst nach den Eisheiligen in den Garten, denn Bodenfrost vertragen sie gar nicht. Wer jetzt schon aktiv werden möchte, kann die Pflanzen im Topf vorziehen. So wird die Blütezeit der Knollengewächse um einige Wochen verlängert. Dafür einfach eine Knolle pro Topf pflanzen und an einen kühlen Ort stellen. Mitte Mai kommen die Dahlien dann in den Gartenboden.

Die Populationen von Insekten, wie Bienen, Schmetterlingen oder Käfern, gehen in Europa seit Jahrzehnten zurück. Durch die zunehmende Verstädterung, aber auch aufgrund der Monokulturen in der Landwirtschaft schrumpfen ihre notwendigen Lebensräume. Zudem wird das Nahrungsangebot immer kleiner und spricht nur noch wenige der verschiedenen Insektenarten an.

Selber Dahlien aussäen - Anleitungen dazu waren verschiedentlich zu lesen. Was dabei herauskommt, sehen Sie im Garten von Yvonne und Jochen Elbs-Glatz in Frauenfeld.

Die Gärtnerei Waldhaus im Emmental/BE ist einer der wenigen Betriebe, die sich auf Dahlien spezialisiert hat. Zurzeit – und bis zum ersten Frost – ist die Dahlienschau mit 16'000 blühenden Pflanzen zu bewundern. Ein Blick auf die Sortenvielfalt und Pflegetipps vom Fachmann.
Bild: Nachbars Kühe sind nicht sehr an Dahlien interessiert./E.Jacob